1. FC Köln: Eder und Mame Biram Diouf von Manchester United zwei Kandidaten für die Offensive

Gestern zeigte sich der 1. FC Köln mal wieder in einer guten Verfassung und besiegte den FC Ausgburg klar mit 3:0. Damit Lukas Podolski aber in vorderster Linie nicht mehr allein agieren muss, ist man auf der Suche nach neuen Stürmer, wobei man mit Mame Biram Diouf von Manchester United und Eder von Academica Coimbra zwei Kandidaten ins Auge gefasst hat.

Das Spiel, das Trainer Solbakken zum Endspiel deklariert hatte, haben die Geißböcke in eindrucksvoller Manier gewonnen. Zu Hause sind die Kölner eine Macht und dank des 3:0-Erfolges über den FC Ausgburg konnte man sich etwas von der Abstiegszone absetzen. Großen Anteil daran hatte wieder einmal Lukas Podolski mit zwei Treffern, der sich aktuell in Topform befindet. Dennoch fehlen dem Trainer die Alternativen in vorderster Linie, weil Novakovic noch verletzt ist und Freis sowie Ionita gehobenen Ansprüchen derzeit nicht gerecht werden.

Eder und Mame Biram Diouf von Manchester United zwei Kandidaten für die Offensive

Deshalb hat man jetzt zwei Kandidaten ins Auge gefasst, die eventuell weiterhelfen könnten. Mame Biram Diouf von Manchester United wäre bereits im Winter verfügbar, weil er beim englischen Meister derzeit nicht zum Zuge kommt. Seine Torgefährlichkeit hat jedoch bei den Blackburn Rovers schon unter Beweis gestellt. Eine weitere Option wäre Eder von Academica Coimbra, der am Ende der Saison ablösefrei wäre. Somit kann er aber auch nicht verliehen werden, was die ganze Sache etwas schwieriger gestaltet angesichts der klammen Kassen beim 1. FC Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.