1. FC Köln: Bard Finne von Brann Bergen soll im Winter kommen

1. FC Köln

Der Start in die neue Zweitligasaison ist nach drei Unentschieden alles andere als gelungen für den 1. FC Köln. Personell könnte man deshalb auch noch einmal nachlegen in Person von Bard Finne von Brann Bergen, der aber erst im Winter ins Rheinland kommen soll, weil er dann ablösefrei ist.

In einer Stadt wie Köln haben sich die Kritiker natürlich schon längst in Stellung gebracht, nach dem am Wochenende in letzter Minute ein Unentschieden holen konnte und derzeit mit gerade einmal drei Punkten auf Rang 13 rangiert. Dies haben sich Fans und Verantwortliche sicherlich etwas anders vorgestellt, allerdings versucht man in der Führung entsprechende Ruhe zu bewahren. Am kommenden Samstag soll gegen den 1. FC Köln der erste Sieg unter Dach und Fach gebracht werden.

1. FC Köln: Bard Finne von Brann Bergen soll im Winter kommen

Vor allem in der Offensive scheint etwas die Durchschlagskraft zu fehlen, wenn Ujah nicht trifft. Deshalb hat man auch nach entsprechenden Alternativen Ausschau gehalten, die sich aber in einem bestimmten finanziellen Rahmen halten müssen. Im Visier hat man neuerdings Bard Finne von Brann Bergen, der aber erst im Winter zu den Kölner stoßen würde. Der 18jährige gilt als großes Sturmtalent in Norwegen, konnte mit fünf Treffer in 13 Spielen bislang restlos überzeugen. Sein Vertrag läuft Ende des Jahres aus, womit nur die Ausbildungsentschädigung für Finne fällig werden würde. Durchaus ein Hoffnungsträger, der an die Liga herangeführt werden müsste.

Bild:1. FC Köln von Tomas Caspers, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.