1. FC Köln: Interesse an Streli Mamba vom SC Paderborn

1. FC Köln

Bislang hat sich der 1. FC Köln auf dem Transfermarkt in Zurückhaltung geübt, dennoch könnte auf jeden Fall noch der ein oder andere Neuzugang ins Rheinland finden. Neben Wunschstürmer Mark Uth sollen nun Streli Mamba vom SC Paderborn sowie Robin Hack vom 1. FC Nürnberg das Interesse der Kölner geweckt haben. Diese müssten jedoch vor allem auf der Abgangsseite noch Bewegung reinbringen.

Die Coronakrise hat auch dem 1. FC Köln einen Sparzwang auferlegt. Die Rheinländer müssen auf den Geldbeutel schauen und vor allem den Kader etwas verkleinern. Dies ist bislang schon teilweise gelungen, dennoch stehen weitere Spieler durchaus im Schaufenster. Jhon Córdoba wird lose mit Hertha BSC in Verbindung gebracht, während Simon Terodde auf dem Wunschzettel des HSV stehen soll. Final ist diese Entscheidung noch nicht, aber zu realisieren wäre dieser Transfer auf jeden Fall.

1. FC Köln: Interesse an Streli Mamba vom SC Paderborn

Auf der Zugangsseite beschäftigen sich die Kölner mit Robin Hack vom 1. FC Nürnberg, allerdings ist die Ablösesumme für den flexiblen Offensivspieler frei verhandelbar und könnte somit zu teuer sein. Deshalb scheinen die Verantwortlichen auch Streli Mamba vom SC Paderborn ins Auge gefasst zu haben, der auch auf den Außenpositionen eingesetzt werden kann. Der 26jährige hat durchaus einen positiven Eindruck im vergangenen Jahr hinterlassen und könnte bei einem Marktwert von rund 1,6 Millionen günstiger zu haben sein. Über allem steht aber noch immer der Wunschtransfer von Mark Uth – der aber derzeit weit entfernt scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.