1. FC Kaiserslautern: Jacques Zoua vom Hamburger SV im Visier

Der 1. FC Kaiserslautern ist gut in die neue Saison gestartet, allerdings hat das 0:0 gegen Eintracht Braunschweig auch gezeigt, dass man noch mehr Torgefahr entwickeln könnte. Mit Jacques Zoua vom Hamburger SV hat man nun einen weiteren Stürmer im Blick, der eine Bereicherung für die Offensive werden könnte.

Nach dem hervorragenden 3:1 am ersten Spieltag musste man am vergangenen Wochenende einen kleinen Rückschlag in Kauf nehmen. Das 0:0 gegen Eintracht Braunschweig auf dem Betzenberg war nicht das Wunschergebnis der Verantwortlichen, zumal die mangelnde Torgefährlichkeit offensichtlich wurde. Nach dem Abschied von Philipp Hofmann zum FC Brentford braucht man noch einen weiteren Stürmer, um sorglos in die neue Saison gehen zu können.

1. FC Kaiserslautern: Jacques Zoua vom Hamburger SV im Visier

Dafür hat man aktuell mehrere Kandidaten im Blick. Zum auserwählten Kreis gehört auch Jacques Zoua vom Hamburger SV, der bei den Hanseaten auf jeden Fall noch abgegeben werden soll. Der 23jährige Kameruner hat keine Zukunft in der Hansestadt und wird aktuell von GFC Ajaccio umworben. Zuletzt konnte Zoua bei seinem Engagement in der Türkei mit acht Toren in 23 Spielen nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Bei einem Marktwert von 1,5 Millionen Euro könnte es aber problematisch werden für den FCK den Stürmer zu finanzieren, allerdings hofft man auf ein Entgegenkommen des HSV.

Foto: 1. FC Kaiserslautern von Makrus Unger, CC BY – bearbeitet von ligablogger.

One Response to 1. FC Kaiserslautern: Jacques Zoua vom Hamburger SV im Visier

  1. Louis Cifer sagt:

    Also das Foto ist aber nicht der Betzenberg. Sieht eher nach Nürnberg aus oder so. Scheint bei allen FCK-Berichten so zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.