cropped-ligablogger.jpg

Stuttgarter Kickers – Hallescher FC live beim SWR: Rettung oder zittern in der 3. Liga

Die Partie zwischen den Stuttgarter Kickers und dem Halleschen FC (live bei SWR/ Live-Stream) steht ganz im Zeichen des Abstiegskampfes in der 3. Liga. Die Gastgeber können mit einem Erfolg fast den Klassenerhalt perfekt machen, den die Gäste nach zuletzt zwei Siegen fast sicher haben.

Der Sieg gegen den FSV Mainz 05 war unheimlich wichtig für die Mannschaft, dies hatte Trainer Stipic nach der Partie noch einmal betont. Durch die drei Punkte konnte man aus den Abstiegsrängen springen und die gefährliche Zone auf drei Punkte distanzieren. Damit erhöht man den Druck auf die anderen Teams und hat das Heft des Handelns selbst in der Hand. Ein Sieg am heutigen Samstag kann schon fast gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt sein.

cropped-ligablogger.jpg

VfB Auerbach – FSV Zwickau im Live-Stream des MDR: Aufstiegskampf in der Regionalliga

Die Partie zwischen dem VfB Auerbach und dem FSV Zwickau (im Live-Stream des MDR) steht in der Regionalliga Nord besonders im Fokus. Die Gäste müssen gewinnen, um vier Spieltage vor dem Ende der Saison den Aufstieg realisieren zu können. Allerdings sind die Gastgeber ein durchaus unangenehmer Gegner, der zuletzt fünf Mal in Serie ungeschlagen geblieben ist.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Philipp Hosiner vom 1. FC Köln ein Kandidat

Bei Eintracht Braunschweig plant man in diesem Sommer einen kleinen Umbruch, um im kommenden Jahr um die Spitze mitspielen zu können. Vor allem an der Durchschlagskraft in der Offensive soll gearbeitet werden und mit Philipp Hosiner vom 1. FC Köln (Stade Rennes) hat man einen interessanten Stürmer im Blick, der allerdings auch beim 1.FC Union Berlin auf dem Wunschzettel steht.

Hamburger SV

Hamburger SV: Martin Ödegaard von Real Madrid ein Thema

Die finanziellen Mittel beim Hamburger SV sind mittlerweile begrenzt, dennoch möchten die Verantwortlichen die Mannschaft deutlich verjüngen. Mit Martin Ödegaard von Real Madrid hat man ein vermeintliches Supertalent auf dem Zettel, das man gerne ausleihen würde. Durch den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die 2. Liga hat sich allerdings die Perspektive deutlich verschlechtert.

Fast schon traditionell plant man beim Hamburger SV einen Umbruch im Kader, weil die sportliche Entwicklung mit den eigenen Ansprüchen nicht Schritt halten kann. Dabei ist längst nicht ausgeschlossen, dass man Leistungsträger wie Johan Djourou oder Pierre-Michel Lasogga ziehen lässt, um Einnahmen zu generieren. Ziel ist es das Team deutlich jünger und mit mehr Perspektive auszustatten.

Bayern München

FC Bayern München: Wechselt Thiago auch zu Manchester City?

Am gestrigen Abend konnte Thiago im Halbfinale der Champions League nicht überzeugen. Überhaupt bleibt der spanische Mittelfeldspieler unter seinen Möglichkeiten in der aktuellen Spielzeit. Würde der FC Bayern München deshalb einem Wechsel zu Manchester City zustimmen, wenn Pep Guardiola seinen Lieblingsspieler haben möchte?

Normalerweise liebt Thiago genau solche Spiele auf der großen Bühne der Champions League, allerdings gehörte der Spanier gestern gegen Atletico zu den schwächsten Spielern auf dem Feld. Zahlreiche Fehlpässe und wenig Kreativität, um die kompakete Defensive aus den Angeln zu heben, zeichneten Thiago in diesem Spiel aus. Ohnehin versprüht er nicht mehr den Zauber und den Elan der vergangenen Jahre, so dass seine Zukunft beim FC Bayern München wirklich auf der Kippe steht.

1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern: Interesse an Leon Guwara vom SV Werder Bremen

Der 1. FC Kaiserslautern muss sich für die kommende Saison neu aufstellen. Einerseits ist man deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben und andererseits haben mit Jean Zimmer und Chris Löwe bereits zwei Spieler ihren Abschied angekündigt. Mit Leon Guwara vom SV Werder Bremen hat jedoch einen interessanten jungen Spieler auf dem Zettel.

Mit dem derzeitig Platz 11, an dem sich nur wenig ändern wird, ist man beim 1. FC Kaiserslautern auf keinen Fall zufrieden. Insgeheim hatte man gehofft, dass man um den Aufstieg mitspielen würde, aber das Team ist sportlich deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben. Nun hat man in der Führungsebene einen Austausch vorgenommen und möchte auch die Mannschaft zur neuen Saison ein neues Gesicht geben.

Union Berlin

1. FC Union Berlin: Philipp Hosiner vom 1. FC Köln weckt Interesse

Beim 1. FC Union Berlin haben die Planungen für die kommende Spielzeit längst an Fahrt aufgenommen. In Köpenick rechnet man fest damit, dass man Top-Torjäger Bobby Wood nach nur einem Jahr wieder ersetzen muss und mit Philipp Hosiner vom 1. FC Köln (Stade Rennes) hat man seinen potenziellen Nachfolger schon ins Auge gefasst.

Bis zum vergangenen Wochenende waren die Eisernen auf einem guten Weg die Saison versöhnlich abzuschließen. Mit Rang 6 hatte man das Minimalziel vor Augen, auf dem sich aufbauen ließ. Das 2:6 beim 1. FC Nürnberg nach einer 2:0-Führung war allerdings ein erheblicher sportlicher Rückschlag, der für große Enttäuschung bei den Verantwortlichen und Fans gesorgt hat. Mit so einem Einbruch hatte wirklich niemand gerechnet.

Hamburger SV

Hamburger SV: Interesse an Marcel Hartel vom 1. FC Köln – Lasogga nicht unverkäuflich

Nach dem wichtigen Derbysieg können beim Hamburger SV die Personalplanungen an Fahrt aufnehmen. Mit Emir Spahic möchte man verlängern, allerdings zögert dieser noch. Mit Marcel Hartel vom 1. FC Köln hat man einen jungen Nachwuchsspieler im Blick, während die Zukunft von Pierre-Michel Lasogga weiterhin offen ist.

Natürlich war man heilfroh, dass man aus diesen hochemotionalen Derby als Sieger hervorgegangen ist. Ausgerechnet Ersatzkeeper Drobny mutierte zum Helden und sicherte die enorm wichtigen drei Punkte. Zwar ist der Abstieg noch rechnerisch möglich, aber grundsätzlich scheint der Klassenerhalt geschafft. Damit können die Verantwortlichen erneut den Kader modifizieren, der sich auch in diesem Jahr als wenig ausgeglichen präsentiert hat.

cropped-ligablogger.jpg

Würzburger Kickers – Hansa Rostock live im MDR und im Live-Stream des BR: Reicht es zum Aufstieg?

Spannend wird es im Duell zwischen den Würzburger Kickers und Hansa Rostock (Konferenz des MDR/ im Live-Stream des BR). Der Aufsteiger hat plötzlich die Chance über den Relegationsplatz den Durchmarsch in der 3. Liga zu realisieren, während sich die Ostseestädter mit einer kleines Erfolgsserie fast den Klassenerhalt gesichert haben.

Die Würzburger Kickers könnte eine faustdicke Überraschung in der 3. Liga schaffen, wenn man den aktuellen Relegationsplatz in der 3. Liga verteidigen kann. Erstmals in dieser Spielzeit befindet man sich in dieser komfortablen Lage, die man sich dank sieben Siegen in den vergangenen zehn Spielen erarbeitet hat. Basis für die Erfolge ist vor allem die konsequente Defensivarbeit mit nur 22 Gegentoren in 34 Partien. Nun könnte man aber auch nervös werden, denn erstmals hat der Aufsteiger auch etwas zu verlieren.

cropped-ligablogger.jpg

FSV Mainz 05 II – Stuttgarter Kickers im Live-Stream des SWR: Abstiegskampf pur in der 3. Liga

Die Partie zwischen dem FSV Mainz 05 und den Stuttgarter Kickers (im Live-Stream des SWR) steht ganz im Zeichen des Abstiegskampfes in der 3. Liga. Die Gastgeber haben mit 42 Punkten die bessere Ausgangsposition, aber bei einer Niederlage könnte der heutige Gegner bis auf zwei Punkte herankommen.

Am gestrigen Abend konnte Energie Cottbus mit einem 1:0 die Abstiegsplätze verlassen, während die zweiten Mannschaften des SV Werder Bremen und des VfB Stuttgarts bittere Niederlagen einstecken mussten. Bei den Schwaben gehen dabei allmählich die Lichter aus bei einem Rückstand von sechs Punkten, der am heutigen Samstag noch größer werden könnte. Dies hat auch der FSV Mainz 05 registriert, der nach einer guten Spielzeit plötzlich doch mitten im Abstiegskampf ist. Sechs Spiele ohne Sieg sind eine Negativserie, die man heute endgültig durchbrechen möchte. Mit drei Punkten wäre man wohl sicher gerettet.