Energie Cottbus

3. Liga: Energie Cottbus – Hansa Rostock im Ostduell mit Brisanz

Die Partie zwischen Energie Cottbus und Hansa Rostock, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, steht am heutigen Samstag besonders im Fokus. Während die Lausitzer noch gute Chance im Aufstiegsrennen haben, müssen die Hanseaten permanent nach unter schauen. Ein Abstieg in die Viertklassigkeit würde einen weiteren Rückschlag in der Vereinshistorie bedeuten.

Im Vorfeld der Saison galten in einer sehr ausgeglichenen 3. Liga die Absteiger Dynamo Dresden und Energie Cottbus zum Kreis der Aufstiegsaspiranten, wenn man den personellen Umbruch gut verkraften würde. Nach gut der Hälfte der Saison lässt sich festhalten, das dieses Vorhaben gelungen ist, aber bei den meisten Teams fehlt einfach die Konstanz. Obwohl derzeit nur auf Rang 10 liegend können die Lausitzer dennoch nach oben blicken, denn zu Platz 2 fehlen gerade einmal drei Punkte. Ein Sieg im Ost-Duell mit Hansa Rostock soll Energie wieder den Anschluss an die vorderen Plätze verschaffen.

Hertha BSC

Hertha BSC: Vegard Forren von Molde FK im Gespräch

Die Abwehr scheint die größte Problemzone bei Hertha BSC zu sein und deshalb gibt es Überlegungen im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Vegard Forren von Molde FK hat man einen weiteren norwegischen Nationalspieler im Visier, der national wie international schon überzeugen konnte.

Die Verletzungen von Sebastian Langkamp und Fabian Lustenberger haben in der Defensive ein Loch hinterlassen, das kaum zu schließen ist. Zumal John Heitinga als großer Hoffnungsträger gekommen, bislang nicht überzeugen konnte. Bis zur Winterpause wird Trainer Jos Luhukay deshalb noch etwas imporivisieren müssen. Dann gibt es Überlegungen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden.

Coface Arena

FSV Mainz 05: Pierre Bengtsson kommt vom FC Kopenhagen

Auch wenn noch keine Unterschrift erfolgt ist, soll bereits sicher sein, dass Pierre Bengtsson vom FC Kopenhagen im kommenden Januar zum FSV Mainz 05 wechseln wird. Der schwedische Nationalspieler kommt ablösefrei vom dänischen Rekordmeister und wird vorwiegend auf der linken Seite zum Einsatz kommen.

Mit der aktuellen sportlichen Lage kann man beim FSV Mainz 05 durchaus zufrieden sein, dennoch hat der neue Trainer Kasper Hjulmand schon die oder andere Baustellen im Kader ausgemacht. Dazu gehört unter anderem die linke Abwehrseite, wo zwar Junior Diaz seinen Stammplatz sicher hat, aber kaum eine gewünschte Effektivität im Spiel nach vorn entwickelt. Sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Als Ersatz steht eigentlich Joo-Ho Park bereit, der allerdings ausgerechnet im Januar bei der Asienmeisterschaft fehlen wird.

1. FC Köln

1. FC Köln: Josip Drmic von Bayer 04 Leverkusen ein Thema

Vor allem in der Offensive hakt es beim 1. FC Köln. Mit gerade einmal 11 geschossenen Toren stellt man die drittschwächste Offensive der Liga. Abhilfe könnte in diesem Josip Drmic von Bayer 04 Leverkusen, dessen Leihe eine Variante wäre. Aber auch der Hamburger SV soll sich mit dem Schweizer Nationalstürmer beschäftigen.

Am kommenden Wochenende steht das richtungsweisende Duell mit Hertha BSC auf dem Programm. Mit einem weiteren Sieg kann sich der 1. FC Köln schon einen gehörigen Abstand auf die Abstiegszone verschaffen und die Basis für den Klassenerhalt legen. Allerdings ist man Zuhause nicht gerade eine Macht, da kommt es gerade recht, dass die auswärtsschwächste Mannschaft der Liga ins Rheinland kommt.

Philipp Lahm

Verletzung von Philipp Lahm im Training des FC Bayern München

Der FC Bayern München muss mit einer weiteren Hiobsbotschaft rechnen, denn Kapitän Philipp Lahm hat sich im Training offenbar schwer verletzt. Beim Abschlussspiel blieb er zunächst zwei Minuten auf dem Rasen liegen und wurden umgehend zur weiteren Untersuchung zu Dr. Müller-Wohlfahrt gebracht. Die Diagnose ergab einen Bruch des am oberen Sprunggelenk.

In diesem Jahr bleibt der FC Bayern München von schweren Verletzungen nicht verschont. Mit Holger Badstuber, Javi Martinez, Claudio Pizarro und Thiago fehlen gleich vier Spieler schon einen längeren Zeitraum. Bastian Schweinsteiger, der in dieser Spielzeit noch keinen Pflichtspieleinsatz hatte, soll langsam an die Mannschaft heran geführt werden.

Hamburger SV

Hamburger SV: Batuhan Altintas von von Bursaspor im Visier

Angesichts von gerade einmal vier geschossenen Toren nach elf Spieltagen ist vor allem die Offensive besonders im Fokus beim Hamburger SV. Mit Batuhan Altintas von von Bursaspor hat man einen jungen Nachwuchsspieler im Blick, der bereits im Winter kommen könnte. Ob er allerdings die perfekte Lösung ist, muss bezweifelt werden.

Vor dem anstehenden Nordderby gegen den SV Werder Bremen versucht man beim Hamburger SV sich auf die kommenden Aufgaben zu fokussieren. Unter dem neuen Trainer Joe Zinnbauer konnte man zwar die Gegentorflut etwas eindämmen, aber dies scheint derzeit voll auf Kosten der Offensive zu gehen. Nur vier geschossene Tore bislang sind absoluter Negativrekord.

Union Berlin

1. FC Union Berlin: Andriy Tsurikov von Dynamo Kiew überzeugt im Probetraining

Für Union Berlin geht es am heutigen Abend im Testspiel gegen Dukla Prag um die Beseitigung zahlreicher Schwächen. Mit von der Partie ist dabei Andriy Tsurikov von Dynamo Kiew, der aktuell ein Probtraining absolviert und bislang überzeugen konnte. Der Linksverteidiger wäre auf jeden Fall eine Option in Defensive.

Aktuell Platz 13 mit zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz – bei Union Berlin herrscht derzeit alles andere als Euphorie. Dennoch arbeitet man derzeit in der Länderspielpause daran die zahlreichen Schwächen in der Defensive abzustellen, um für das richtungsweisende Spiel gegen 1860 München in knapp eineinhalb Wochen gewappnet zu sein. Am heutigen Abend wird man deshalb in Straußberg gegen Dukla Prag ein Testspiel absolvieren, bei dem sich auch andere Spieler für die erste Mannschaft aufdrängen können.

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg: Timm Klose und Mateusz Klich bei PAOK Saloniki im Gespräch

Der VfL Wolfsburg spielt eine hervorragende Saison, allerdings gibt es dabei natürlich auch Leidtragende, die kaum zum Zug kommen. Timm Klose und Mateusz Klich gehören dazu, könnten aber bei PAOK Saloniki in Griechenland eine neue Herausforderung erhalten.

Die sportliche Bilanz des VfL Wolfsburg ist einfach überragend. Aktuell hat man sich zum Bayern-Jäger Nummer 1 aufgeschwungen, allerdings wartet nach der Länderspielpause die schwere Aufgabe beim FC Schalke 04 auf die Niedersachsen. Dieter Hecking und Klaus Allofs scheinen die perfekte Balance im Kader gefunden zu haben, allerdings gibt es dabei natürlich Spieler, die das Nachsehen haben. Der mit großen Ambitionen vom 1. FC Nürnberg gekommene Timm Klose gehört dazu, denn gerade einmal drei Einsätze in dieser Spielzeit können für den Schweizer Nationalspieler nicht der Anspruch sein.

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg: Xizhe Zhang von Beijing Guoan soll kommen

Laut aktuellen Medienberichten soll der VfL Wolfsburg in diesem Winter vor der Verpflichtung von Xizhe Zhang von Beijing Guoan stehen. Der chinesische Nationalspieler ist in der Offensive flexibel einsetzbar und trat in seiner Heimat sowohl als Torschütze als auch als Vorbereiter in Erscheinung.

Sportlich könnte es beim Vfl Wolfsburg gar nicht besser laufen, denn mittlerweile hat man sich zum Bayern-Jäger Nummer 1 aufgeschwungen. Trainer Dieter Hecking hat die Balance im Team gefunden, kann dabei vor allem auf Dienste der Mittelfeldspieler bauen, die mit ihrer individuellen Qualität Spiele entscheiden. Aktuell befinden sich Ivan Perisic oder Kevin de Bryune in absoluter Topform und lassen die Fans der Niedersachsen von der Champions League träumen.

Dynamo Dresden

3. Liga: SpVgg Unterhaching – Dynamo Dresden im Krisenduell

Die Partie zwischen der SpVgg Unterhaching und Dymamo Dresden, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Fernsehen übertragen wird, ist ein kleines Krisenduell. Die Bayern konnten aus den vergangenen elf Punktspielen nur einen Sieg holen, während die Sachsen im Ligaalltag leicht schwächeln mit vier sieglosen Spielen.

Bei Dynamo Dresden herrscht immer noch Pokaleuphorie, schließlich konnte man den Einzug in das Achtelfinale feiern und darf sich auf Borussia Dortmund als kommenden Gegner freuen. Der Fokus liegt aber eigentlich auf dem Ligalltag, wo man zuletzt nicht zwingend überzeugen konnte. Aus den vergangenen vier Partien holte man lediglich drei Unentschieden und blieb sieglos. Für die sportliche enge 3. Liga eine kleine Schwächephase, die sich die Sachsen mit dem anvisieren Aufstieg nicht erlauben dürfen.