VfB Stuttgart

VfB Stuttgart und SC Freiburg haben Toni Sunjic von Kuban Krasnodar im Blick

Der VfB Stuttgart und der SC Freiburg haben gemeinsam, dass man die Defensive gerne weiter stabilisieren würde. Mit Toni Sunjic von Kuban Krasnodar haben die beiden Bundesligisten einen bosnischen Nationalspieler im Blick, der auch hierzulande durchstarten könnte.

Der VfB Stuttgart stellt nach dem SV Werder Bremen die zweitschlechteste Defensive der Liga. Demensprechend ist Trainer Armin Veh natürlich bemüht diese Lücke zu schließen und war sich auch nicht zu schade beim Gastspiel in Frankfurt Antonio Rüdiger als Nationalspieler einmal auf die Bank zu setzen. Geholfen hat es allerdings recht wenig, denn trotz eines Sieges musste man vier Gegentreffer in Kauf nehmen. Beim SC Freiburg ist dies noch nicht ganz so schlimm, aber 14 Gegentore bei gerade einmal acht erzielten Treffern sind eine gewisse Hypothek.

1. FC Köln

1. FC Köln: Timo Horn beim FC Liverpool auf dem Wunschzettel

Beim gestrigen Sieg im DFB-Pokal hat Timo Horn seinen Stellenwert für den 1. FC Köln unter Beweis gestellt. Im Elfmeterschießen rettete er die Rheinländer, aber mit solchen Leistungen weckt der Keeper Begehrlichkeiten, unter anderem die des FC Liverpools. Dort hat man den jungen Torhüter ins Auge gefasst, um ihn im kommenden Sommer möglicherweise schon in die Premier League zu holen.

Bereits in den ersten Partien der neuen Bundesligasaison hat Timo Horn unter Beweis gestellt, dass seine Leistungen auch im Oberhaus beständig und hervorragend sind. Er hat erheblichen Anteil daran, dass der 1. FC Köln nach dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach die drittbeste Defensive der Liga stellt und Köln mit 12 Punkten im gesicherten Mittelfeld angesiedelt ist. Selbst wenn es bei der Mannschaft von Trainer Stöger nicht läuft, kann man sich auf den jungen Keeper eben im Elfmeterschiessen verlassen.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart und Eintracht Frankurt haben David Accam von Helsingborgs IF auf dem Zettel

Der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt haben derzeit eines gemeinsam – den Mangel an Stürmern. Deshalb sollen sich beide Vereine auch mit David Accam von Helsingborgs IF (Schweden) beschäftigen, der kurz vor dem Ende der Saison in 28 Spielen 17 Treffer erzielt hat.

Obwohl das Ergebnis vom vergangenen Wochenende etwas anderes vermuten lässt, haben sowohl Eintracht Frankfurt als auch der VfB Stuttgart erhebliche Probleme in der Offensive. Das ausgerechnet dieses Duell 5:4 für die Schwaben endete, war vor allem den umgeschulten Mittelfeldspielern zu verdanken wie Harnik, Gentner oder Meier und Aigner. Beim VfB drückt nach den Verletzungen von Mohammed „Moa“ Abdellaoue und Vedad Ibisevic richtig der Schuh und die Hoffnungen ruhen derzeit auf eine Genesung von Daniel Ginczek. Bei EintrachtFrankfurt ist man droh über das Duo Seferovic und Meier, die für Tore sorgen, aber dahinter bleibt Kadlec weit hinter den Erwartungen zurück.

DFB Pokal

Auslosung DFB-Pokal 2014/15 Achtelfinale mit Losfee Judith Rakers

In dieser Woche wird die 2. Runde des DFB.Pokals 2014/15 ausgestragen und die Fans der siegreichen Mannschaften interessiert natürlich die Auslosung des Achtelfinales (liveFernsehen und als Live-Stream im Internet). Auf diese muss man allerdings nicht lange warten, bleibt nur zu hoffen, dass die Losfee Judith Rakers attraktive Partien zieht.

Bereits am Dienstag kommt es zu den ersten Spielen der 2. Runde im DFB-Pokal. Borussia Dortmund als Finalist des Jahres 2014 muss beim FC St. Pauli antreten. Dabei wird sich herausstellen, welche Mannschaft aktuell besser mit der Krise umgehen kann. Bayer 04 Leverkusen muss zum 1. FC Magdeburg reisen und ist gewarnt, schließlich hat der FC Augsburg dort schon in der 1. Runde Federn hat lassen müssen. Am Mittwoch treffen dann mit Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach zwei Bundesligisten aufeinander. Das Topspiel des Abends ist jedoch das Duell des Hamburger SV und des FC Bayern München. Die letzte Partie im Pokal endete mit einem 0:5.

Real Madrid

Clasico 2014 Ergebnis: Real Madrid schlägt den FC Barcelona

Im ersten Clasico der neuen Saison konnte Real Madrid einen enorm wichtigen Sieg einfahren und mit 3:1 in der heimischen Arena gegen den FC Barcelona gewinnen. Cristiano Ronaldo, Pepe und Benzema egalisierten die frühe Führung durch Neymar.

Die Vorzeichen waren klar – Real Madrid musste den ersten Clasico der neuen Saison unbedingt gewinnen, wenn man dem FC Barcelona nicht schon frühzeitig zur Meisterschaft gratulieren wollte. Allerdings würde dieses Vorhaben besonders schwer werden, denn bislang kassierten die Katalanen noch keinen Gegentreffer in der Liga und führen die Tabelle souverän an.

Dynamo Dresden

3. Liga: MSV Duisburg – Dynamo Dresden im Kampf um den Aufstieg

Die Partie zwischen dem MSV Duisburg und Dynamo Dresden, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, gehört zu den Spitzenspielen der 3. Liga, auch wenn hier der Tabellenachte und der Dritte aufeinandertreffen. Die beiden Teams trennt jedoch gerade einmal ein Punkt.

Die 3. Liga ist in diesem Jahr so ausgeglichen und so spannend wie nie zuvor. Die ersten neun Mannschaften in der Tabelle trennen gerade einmal vier Punkte und jede Mannschaft scheint davon das Potenzial zu haben um den Aufstieg in die 2. Liga mitspielen zu können. Einen klaren Favoriten gibt es dabei nicht, denn bislang konnte sich kein Team so richtig absetzen oder eine kleine dauerhafte Serie starten. Gestern Abend konnte Arminia Bielefeld mit einem Sieg die Tabellenführung erobern, aber gleich mehrere Mannchaften können dies der Arminia am heutigen Samstag streitig machen.

Werder Bremen

SV Werder Bremen: Roman Bezjak von Ludogorets Razgrad im Visier

Dank neuer Geldmittel kann der SV Werder Bremen in der Winterpause noch auf einmal auf die sportliche Krise reagieren und ein oder zwei  Spieler verpflichten. Einer der Kandidaten, der in der Offensive weiterhelfen könnte, ist Roman Bezjak von Ludogorets Razgrad, der aktuell gerade Champions League Erfahrung sammelt.

Die aktuelle sportliche Situation beim SV Werder Bremen ist mehr als ernüchternd, denn das vermeintliche Endspiel für Trainer Robin Dutt wurde gestern mit 0:1 gegen den 1. FC Köln verloren. Das Ergebnis ist dabei sicherlich die eine Seite der Medaille, viel erschreckender war der Umstand, dass die Mannschaft nicht in der Lage war sich Chancen für den Ausgleich zu erspielen. Dies dürfte letztendlich ausschlaggebend dafür sein, dass Robin Dutt nicht mehr lange in der Verantwortung stehen wird.

Hamburger SV

Hamburger SV: Markus Rosenberg von Malmö FF im Gespräch

Aktuell steht beim Hamburger SV mit Markus Rosenberg ein alter Bekannter aus der Bundesliga im Fokus. Der Schwede erlebt in seiner Heimat bei Malmö FF einen zweiten Frühling und erweist sich in der Liga als auch in der Champions League als sicherer Torschütze.

Die Umbauarbeiten beim Hamburger SV sind noch lange nicht abgeschlossen. Derzeit versucht man das Team sportlich auf Kurs zu bringen, während dessen hält man aber schon Ausschau nach potenziellen Neuzgängen für die Winterpause. Sollte es gelingen den ein oder anderen Ersatzspieler abzugeben wie Artjoms Rudnevs, der scheinbar in den Planungen keine Rolle mehr spielt, wäre noch mehr Spielraum für Neuverpflichtungen vorhanden.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Top-Talent Jacob Brunn Larsen von Lyngby BK im Blick

Am heutigen Samstag geht es in der Bundesliga für Borussia Dortmund zum 1. FC Köln. Dort soll dank frischer Kräfte eine Aufholjgad gestartet werden, aber auch abseits des aktuellen sportlichen Geschehens hält man bei den Schwarz-Gelben die Augen offen, denn mit Jacob Brunn Larsen von Lyngby BK hat man ein absolutes Top-Talent aus Dänemark auf dem Zettel.

Die Länderspielpause hat man bei Borussia Dortmund genutzt, um zu regenrieren und Langzeitverletzte wieder an den Kader heranzuführen. An diesem Wochenende kann Jürgen Klopp erstmals wieder auf Marco Reus, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan zurückgreifen, die in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund von Verletzungen schmerzhaft gefehlt haben. Mit diesem neuen Personal möchte Borussia Dortmund eine Aufholjagd in Richtung der internationalen Plätze starten, um den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg: Breel Embolo vom FC Basel im Blick

Der VfL Wolfsburg hat in den vergangenen Spielen den Anschluss an die europäischen Plätze hergestellt. Abseits des aktuellen sportlichen Geschehens halten die Verantwortlichen stets die Augen offen und so ist mit Breel Embolo vom FC Basel eines der größten Talente in der Schweiz ins Blickfeld der Niedersachsen gerutscht.

Etwas Erleichterung war schon spürbar beim VfL Wolfsburg nach den zuletzt sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen. Mit aktuell Platz 7 in der Tabelle dürfte man am Ende der Saison sicherlich nicht zufrieden sein, aber mit gerade einmal zwei Punkten Rückstand auf Platz hält sich alles noch in sportlichen Maßen. Am Ende dürfte sich doch die hohe Qualität der Mannschaft durchsetzen und ein europäischer Platz in greifbare Nähe rücken.