Fußball

Auslosung Champions League Achtelfinale 2017/18 live auf Eurosport und Sky News HD

Am heutigen Montag schauen die Fans der Königsklasse gespannt auf die Auslosung des Achtelfinales 2017/18 (live bei Eurosport/ Sky News HD/ Live-Stream). Mit dem FC Bayern München ist nur noch ein deutsches Team im Wettbewerb vertreten und der Rekordmeister kann dabei unter anderem auf Manchester City oder den FC Barcelona treffen.

Der Europapokal ist in diesem Jahr nicht gerade ein deutsches Erfolgsterrain, obwohl der FC Bayern München mit fünf Siegen wieder aus Aushängeschild in der Königsklasse fungiert. RB Leipzig und Borussia Dortmund haben immerhin noch die Europa League sichern können, während dort alle deutschen Vereine ausgeschieden sind. Um so wichtiger wäre es, wenn man weitere Erfolge der verbliebenen Teams feiern könnte.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Mark Uth von der TSG Hoffenheim im Sommer ein Thema

Der FC Schalke 04 wird möglicherweise schon im Winter auf dem Transfermarkt aktiv werden, allerdings in keinem großen Umfang. Interessant ist jedoch für den kommenden Sommer die Personalie Mark Uth. Der Stürmer hat seinen Vertrag im Kraichgau bislang nicht verlängert und wäre ablösefrei zu haben. Allerdings haben die Knappen dabei sicherlich große Konkurrenz.

Das 1:1 in Mönchengladbach war ein wichtiger Punktgewinn für die Schalker, die weiterhin die Konkurrenz auf Abstand halten können. Jetzt warten mit dem FC Augsburg, Eintracht Frankfurt und im Pokal mit Köln durchaus lösbare Aufgaben, so dass man sich über den Winter hinweg auf den Champions League-Rängen festsetzen kann.

Fußball

Auslosung der Europa League 2017/18: Sechzehntelfinale mit Borussia Dortmund und RB Leipzig

Die Ko-Phase der Europa League wird eine spannende Angelegenheit. Bei der Auslosung des Sechzehntelfinales am kommenden Montag sind unter anderem Borussia Dortmund, RB Leipzig, der FC Arsenal, der AC Mailand und Atletico Madrid vertreten. Die Fans können sich somit auf wirklich interessante Partien freuen.

Die europäische Bilanz ist aus deutscher Sicht etwas ernüchternd, denn mit dem FC Bayern München ist nur noch ein deutsches Team in der Königsklasse vertreten. Borussia Dortmund und RB Leipzig werden fortan in der Europa League versuchen die eigene Bilanz etwas aufzubessern. Die TSG Hoffenheim und Hertha BSC haben sich aus diesem Wettbewerb schon verabschiedet, allerdings hat der 1. FC Köln noch die Chance auf die Ko-Phase. Wünschenswert wäre es, wenn noch ein weiteres Team in Europa verbleiben würde.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Manuel Akanji vom FC Basel rückt immer mehr in den Fokus

Angesichts der zahlreichen Verletzungen ist es bei Borussia Dortmund nicht mehr ausgeschlossen, dass man sich in der kurzen Winterpause verstärken wird. Vor allem in der Defensiv könnte mit Manuel Akanji vom Basel ein Akteur in den Fokus rücken, der mit starken Leistungen in der Schweiz und in der Champions League nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht hat.

Am gestrigen Abend hat Borussia Dortmund nach einer durchaus ansprechenden Darbietung mit 3:2 bei Real Madrid verloren. Dennoch hat man den Einzug in die Europa League geschafft und kann dort eventuell einen neuen Anlauf im europäischen Geschäft nehmen. Vor allem mit dem Hintergrund, dass man von zahlreichen Verletzungssorgen geplagt ist, kann der Abend in Madrid als positiv bewertet werden. Gegen den SV Werder Bremen am Wochenende sollte man auch endlich in der Bundesliga wieder für ein positives Erlebnis sorgen.

Fußball

Auslosung Champions League Achtelfinale 2017/18: FC Bayern wartet auf seinen Gegner

Mit dem Ende der Gruppenphase in der Champions League Gruppenphase richtet sich der Fokus der qualifizierten Teams auf die Auslosung des Achtelfinales, die am kommenden Montag vorgenommen wird. Als Gruppenzweiter wartet auf den FC Bayern München womöglich eine harte Aufgabe.

Mit einem 3:1 am gestrigen Abend gegen Paris St. Germain hat der FC Bayern München eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man auch in diesem Jahr in der Königsklasse ein Wörtchen mitreden kann. Dies gibt natürlich Hoffnung für die kommenden Aufgaben, denn als Gruppenzweiter warten auf den deutschen Rekordmeister womöglich richtig schwere Aufgaben. Der FC Barcelona, Manchester City oder auch Manchester United kämen als potenzielle Gegner in Frage. Lösbarer wären dabei sicherlich der AS Rom oder Besiktas Istanbul.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Pierre-Emerick Aubameyang wieder beim AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool im Gespräch

Mit der bald startenden Transferperiode im Januar wachsen natürlich auch wieder die Spekulationen rund um Pierre-Emerick Aubameyang. Der Top-Stürmer von Borussia Dortmund wird erneut mit den Spitzenklubs in Europa in Verbindung gebracht. Der AC Mailand, Real Madrid und FC Liverpool sollen den 28jährigen auf dem Zettel haben, aber der BvB wird Aubameyang nicht ohne einen entsprechenden Ersatz ziehen lassen.

Bis Weihnachten steht Borussia Dortmund noch vor richtungsweisenden Spielen. Unter Woche gilt es die Teilnahme an der Europa League abzusichern und in den verbleibenden Bundesligaspielen auf Champions League-Kurs zu bleiben. Dazu beitragen soll auch Pierre-Emerick Aubameyang, dessen Qualität unbestritten ist, aber seine Eskapaden immer wieder für Unruhe in der Mannschaft sorgen. Deshalb soll es laut „Bild.de“ vor allem von Seiten des Spielers Überlegungen geben den Klub zu verlassen.

Deutschland

Auslosung WM 2018 live im ZDF: Welche Gruppe wartet auf Deutschland?

Die Auslosung der WM-Gruppen (live im ZDF/ Live-Stream) wird derzeit mit Hochspannung erwartet. Die deutsche Nationalmannschaft befindet sich dabei im Lostopf 1, womit man als Gruppenkopf auf jeden Fall gesetzt ist. Im Lostopf 2 befinden sich mit Spanien und England zwei absolute Topteams, die man eigentlich in der Gruppenphase vermeiden möchte.

Die Qualifikation hätte für Deutschland gar nicht besser laufen können. Mit zehn Siegen in zehn Partien hat man den eigenen sportlichen Stellenwert eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bei den abschließenden Testspielen gegen England und Frankreich gab es aufgrund der Personalrotationen sicherlich noch die ein oder andere Schwachstelle. Diese wird man bis zum kommenden Sommer abstellen wollen, denn das Ziel Titelverteidigung genießt eine hohe Priorität.

FC Bayern München

FC Bayern München: Rafinha vor dem Abschied nach Brasilien?

Derzeit ist der FC Bayern München froh, dass für die letzten Partien vor der Weihnachts- und Winterpause mehrere Verletzte zurückkehren. Da wäre es eigentlich verwunderlich, wenn man einen Spieler ziehen lassen würde. Dennoch wird Rafinha derzeit mit Palmeiras São Paulo und Cruzeiro Belo Horizonte in Verbindung gebracht, die schon eine Verpflichtung für die Winterpause anstreben.

Die Geschichte von Rafinha ist schon eine Besondere. Vor der Verpflichtung von Pep Guardiola schien seine Zeit beim FC Bayern München längst abgelaufen zu sein. Aber der spanische Erfolgstrainer plante fest mit dem Brasilianer, auch weil Philipp Lahm zeitweise im Mittelfeld zu finden war. Es folgte eine Vertragsverlängerung und noch zahlreiche Spiele von Rafinha. In seinem aktuell letzten Vertragsjahr sind die Einsätze wieder überschaubar und ein Abschied spätestens im Sommer sehr wahrscheinlich.

Eintracht Braunschweig: Steven Skrzybski von Union Berlin ein Kandidat für die Winterpause

Derzeit muss Eintracht Braunschweig den Blick eher nach unten richten, weil man in der Summe zu viele Unentschieden zu verbuchen hatte. Deshalb gibt es bei den Verantwortlichen natürlich die Überlegung den Kader punktuell zu verstärken. Mit Steven Skrzybski von Union Berlin hat man einen interessanten Außenbahnspieler im Blick, der mit seiner Schnelligkeit und seiner Torgefahr neue Elemente einbringen könnte.

Natürlich war die Enttäuschung nach der 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg riesig. Eigentlich hatte die Eintracht eines der besten Saisonspiele absolviert und stand dennoch am Ende ohne Zähler da. Letztendlich fehlt ein wenig das Matchglück, denn viele Partien, in denen man die bessere Mannschaft gewesen war, endeten Unentschieden. Somit müssen die Niedersachsen dennoch den Blick nach unten richten, um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

RB Leipzig

RB Leipzig: Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam im Visier

Trotz der Teilnahmen an der Champions League und dem Erfolg in der Bundesliga möchte RB Leipzig den Weg weiter verfolgen, dass man junge Spieler entdeckt und diese kontinuierlich weiter entwickelt. Genau in dieses Schema passt Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Der 20jährige zentrale Mittelfeldspieler hat sich aber nicht nur bei RB Leipzig in den Fokus gespielt, auch der HSV und der FC Bayern München haben ihn auf dem Zettel.

RB Leipzig ist und bleibt weiterhin eine positive Überraschung in den letzten zwei Jahren in der Bundesliga. Auf Anhieb schaffte man den Sprung in die Champions League und könnte dort womöglich überwintern. Zudem gelingt derzeit der Spagat zwischen dem europäischen Geschäft und dem vermeintlichen Alltag „Bundesliga“, was ein zweiter Platz in der Tabelle eindrucksvoll belegt. Die Basis für weitere erfolgreiche Jahre ist somit gelegt.