Borussia Dortmund

Auslosung Europa League Achtelfinale 2018 mit Borussia Dortmund und RB Leipzig

Mit Borussia Dortmund und RB Leipzig stehen zwei deutsche Mannschaften im Achtelfinale der Europa League 2018. Bei der Auslosung am heutigen Freitag (im Live-Stream von Sport 1) hofft man natürlich, dass sich ein deutsches Duell vermeiden lässt, und man attraktive Gegner erhält.

Borussia Dortmund brauchte eine Menge Glück, um den Einzug in das Achtelfinale perfekt zu machen. Nach einer eher schwachen Leistung war es Marcel Schmelzer, der in der 83. Minute mit seinem Treffer den Weg ebnete. Somit bleibt der BvB unter Peter Stöger weiter ungeschlagen und die europäische Reise geht weiter. RB Leipzig verlor zwar auch am gestrigen Abend, aber nach dem 3:1 im Hinspiel konnte man die Niederlage am Ende verkraften.

Fußball

Atalanta Bergamo – Borussia Dortmund live auf Sport 1: Packendes Rückspiel in der Europa League

Die Partie zwischen Atalanta Bergamo und Borussia Dortmund (live bei Sport1/ Live-Stream) wird in der Ko-Phase der Europa League noch einmal eine große Herausforderung für die Schwarz-Gelben werden. Das 3:2 aus dem Rückspiel ist keinesfalls ein Polster gegen die physisch starken Italiener. Vor allem in der Defensive muss das Team von Trainer Peter Stöger deutlich konsequenter agieren.

Unter Peter Stöger ist Borussia Dortmund weiterhin ungeschlagen. Kann man diese Serie auch am heutigen Donnerstag fortsetzen, dann steht man auf jeden Fall in der nächsten Runde der Europa League. Allerdings ist Atalanta Bergamo keinesfalls ein Gegner, den man unterschätzen sollte. Physisch starken präsentierten sich die Italiener im Hinspiel, die den Schwarz-Gelben oftmals den Schneid vor allem im zentralen Mittelfeld abkauften. Letztendlich war es Winterneuzugang Batshuayi, der die Borussia wieder auf die Siegerstraße brachte.

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: João Palhinha von Sporting Lissabon im Gespräch

Rund um den Start der Rückrunde wird der VfB Stuttgart derzeit mit João Palhinha von Sporting Lissabon in Verbindung gebracht. Der 22jährige ist im defensiven Mittelfeld zu Hause und könnte die perfekte Ergänzung Gentner und Ascacíbar darstellen. Im Gegenzug soll Ebenezer Ofori den Klub verlassen, allerdings findet sich für derzeit kaum eine Abnehmer.

Am heutigen Samstag steigt der VfB Stuttgart in die Rückrunde ein. Gegen Hertha BSC möchte man die bislang gute Heimbilanz aufrecht erhalten und einen guten Start in die zweite Hälfte dieser Spielzeit erwischen. Unmittelbar vor der Winterpause hatte man eine kleine Schwächephase, so dass man auch die Mannschaften im unteren Bereich der Tabelle im Blick behalten muss.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Dominique Heintz vom 1. FC Köln gilt als Wunschkandidat

In der aktuellen Transferperiode könnte noch einmal Bewegung in den aktuellen Kader von Borussia Dortmund kommen. Demnach sollen die Schwarz-Gelben Dominique Heintz vom 1. FC Köln auf dem Wunschzettel haben, dies berichtet die „Sport Bild“. Zudem könnte ein Leihgeschäft von Alexander Isak und ein Wechsel von Neven Subotic zu AS St. Etienne auf die Agenda rücken.

Am Sonntag startet die Rückrunde für Borussia Dortmund. Unter Peter Stöger gilt es die Qualifikation für die Champions League unter Dach und Fach zu bringen, zudem auch in der Europa League die bislang eher überschaubare Bilanz aufzubessern. Um diese Ziele zu erreichen, könnte sich noch ein wenig das Transfer-Karussell drehen.

RB Leipzig

RB Leipzig: Wechselt Naby Keïta bereits im Winter zum FC Liverpool?

Die Verantwortlichen von RB Leipzig besitzen keinen finanziellen Druck und doch erscheint die aktuelle Offensive des FC Liverpool für die Sachsen von Interesse zu sein. Bei einem sofortigen Wechsel von Naby Keïta an die Anfield Road könnte man weitere 15 bis 20 Millionen Euro kassieren.

Bereits am Samstag wartet ein erstes Topspiel auf RB Leipzig. Im Kampf um die Champions League erwartet man den FC Schalke 04 und möchte nach zuvor fünf sieglosen Spielen vor der Winterpause einen optimalen Einstand in die Rückrunde feiern. Normalerweise wäre dabei Naby Keïta ein fester Bestandteil der Mannschaft, dennoch könnte es an diesem Wochenende Aspekte geben, die einen Einsatz verhindern.

Hertha BSC

Hertha BSC: Valentin Stocker beim FC Basel auf dem Wunschzettel

Bei Hertha BSC ist man geneigt angesichts der weniger gewordenen Herausforderung das Personal zu verringern. Valentin Stocker gilt ohnehin seit dem Sommer als Abschiedskandidat und wird nun mit dem FC Basel in Verbindung gebracht. Nach dreieinhalb Jahren würde der 28jährige an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren. Laut einem Bericht der Schweizer „Blick“ würde Hertha den Spieler sogar ablösefrei ziehen lassen.

Am kommenden Wochenende startet die Rückrunde für Hertha BSC mit einem Gastspiel in Stuttgart. Die zwei Siege zum Ende der Hinrunde haben die Berliner in das Mittelfeld verholfen und nun plant man konstanter in den Leistungen zu agieren. Die Vorbereitungsspiele waren eher durchwachsen, aber in dieser Woche soll die Frische hinzukommen. 

VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Santiago Ascacibar bei Real Madrid auf dem Zettel?

Der VfB Stuttgart konnte mit Santiago Ascacibar ein herausragendes Talent verpflichtet, dass sich auf Anhieb einen Stammplatz erobern konnte. Seine Entwicklung scheint allerdings auch internationalen Topklubs nicht verborgen geblieben zu sein, denn laut donbalon.com soll sich sogar Real Madrid mit dem 20jährigen defensiven Mittelfeldspieler auseinandersetzen.

Am kommenden Wochenende startet der VfB Stuttgart mit einem Heimspiel gegen Hertha BSC in die Rückrunde. Gerade in der heimischen Arena haben die Schwaben bislang die Grundlage gelegt, dass man mit dem Abstieg nichts zu tun hatte. Mit der Verpflichtung von Mario Gomez hat man sich zusätzliche Erfahrung für die Offensive geholt, denn bislang zeichnete sich vor allem diese als Schwachpunkt heraus.

DFB-Pokal

Auslosung DFB-Pokal Viertelfinale 2018 live in der ARD mit Schalke 04 und Bayern München

Eine Woche vor dem Start der Bundesliga richtet sich der Fokus der Fans auf die Auslosung im DFB-Pokal (live in der ARD/ Live-Stream). Mit dem FC Bayern München, dem FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt befinden sich noch ambitionierte Mannschaften im Lostopf. Der SC Paderborn darf sich als Drittligist auf ein Heimspiel freuen.

Die kleine Winterpause wird an diesem Wochenende mit zahlreichen Testspielen und Hallenturnieren überbrückt, aber schon in der kommenden Woche steht die Bundesliga wieder auf der Agenda. Eine spannende Rückrunde wartet auf die Teams, die hoffentlich attraktive Partien mit sich bringen wird.

Fußball

AOK Traditionsmasters 2018 live bei Sport 1 mit Hertha BSC, Union Berlin und dem FC Schalke 04

Fußball-Nostalgiker kommen beim AOK Traditionsmasters 2018 (live auf Sport 1/ Live-Stream) voll auf ihre Kosten. Mit Hertha BSC, Union Berlin und dem FC Schalke 04 sowie Borussia Mönchengladbach, dem FC Schalke 04 und 1860 München sind wirklich namhafte Teams am Start, die mit zahlreichen Altstars aus der Bundesliga auflaufen werden.

Liebhaber des Hallenfußballs können die heutigen Samstag in vollen Zügen genießen, denn es steht das traditionelle AOK Traditionsmasters 2018 in Berlin auf der Agenda. In der Gruppe A kämpfen Borussia Mönchengladbach, dem FC Schalke 04 und 1860 München um den Einzug in das Halbfinale, während es in der Gruppe zum Derby zwischen Hertha BSC und Union Berlin kommen wird. Vervollständigt wird die Gruppe mit den Glasgow Rangers.

FC Schalke 04

FC Schalke 04: Yevhen Konoplyanka vor dem Absprung zu Shakhtar Donetsk?

In der Bundesliga könnte sich eine kleine Überraschung anbahnen, denn laut Medienberichten aus der Ukraine soll Yevhen Konoplyanka vom FC Schalke 04 vor einem Wechsel in die Ukraine zu Shakhtar Donetsk stehen. Der Wechsel von Cedric Teuchert und eine Leihe von Pjaca würden dann auch nachvollziehbar sein.

Der FC Schalke 04 gehört sicherlich zu den positiven Überraschungen in dieser Spielzeit in der Bundesliga. Platz 2 hätte man im Vorfeld der Saison umgehend unterschrieben und natürlich möchte man in der Rückrunde den Platz verteidigen. Der Einzug in die Champions League würde noch einmal die Kassen füllen und der Kader könnte nachhaltig aufgewertet werden. Bislang hat mit Coke ein weiterer Spieler den Klub verlassen und den ohnehin schon kleinen Kader noch einmal reduziert. Im Gegenzug ist heute die Verpflichtung von Cedric Teuchert bekannt geworden. Der U21-Nationalspieler kommt vom 1. FC Nürnberg zu den Knappen.