Borussia Dortmund

Champions League 2014 Ergebnisse: Dortmund entzaubert Arsenal

Am gestrigen Abend startet die neue Champions League Saison 2014. Mit von der Partie zwei deutsche Mannschaften, die aber einen unterschiedlichen Abend erlebten. Während Borussia Dortmund den FC Arsenal regelrecht entzauberte, scheiterte Bayer 04 Leverkusen an der Effizienz des AS Monaco. Real Madrid lieferte vor allem in der ersten Halbzeit eine Gala ab und besiegte den FC Basel spielend.

Borussia Dortmund hat zum Auftakt der Königsklasse gleich einmal ein Zeichen gesetzt. Ein mehr als verdientes 2:0 über den FC Arsenal bedeutet nicht nur den optimalen Auftakt, sondern auch gleich die Tabellenführung in der Gruppe D, denn im zweiten Spiel des Abends trennten sich Galatasaray Istanbul und der RSC Anderlecht 1:1-Unentschieden. Mit solchen Galaauftritten dürfte die Gruppenphase nur eine Durchgangsstation für die Mannschaft von Jürgen Klopp sein.

In der Gruppe A gab es eine faustdicke Überraschung, denn Olympiakos Piräus besiegte den Finalisten des Vorjahres Atletico Madrid mit 3:2 und schockte den spanischen Meister. Im zweiten Duell dieser Gruppe hatte Juventus Turin erhebliche Mühe mit Malmö FF aus Schweden, behielt aber dank zweier Tore von Tevez am Ende mit 2:0 die Oberhand.

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund – FC Arsenal in der CL: Aufstellung gibt Rätsel auf

Die Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Arsenal, die live bei Sky im Fernsehen zu sehen ist, kennt man bereits aus dem vergangenen Jahr, als der Club aus der Premier League die Oberhand behielt. Dies soll sich heute natürlich ändern, allerdings gibt die Aufstellung noch allerhand Rätsel auf. Unter anderem hat Kagawa noch mit muskulären Problemen zu kämpfen.

Gleich zum Auftakt kommt es in der Gruppe zum Aufeinandertreffen der beiden Favoriten auf einen Achtelfinaleinzug, was natürlich jede Menge Spannung in sich birgt, möchte man einen Fehlstart in der Champions League unbedingt vermeiden. Im vergangenen Jahr hatte der FC Arsenal wichtige Punkte entführen können und damit die Grundlage für das Weiterkommen gelegt. Am heutigen Dienstag soll das Duell gegen den Premier League-Klub natürlich einen anderen Verlauf nehmen, auch wenn Trainer Jürgen Klopp personell nicht aus dem Vollen schöpfen kann.

Hansa Rostock

Hansa Rostock: Aleksandar Stevanovic vom SV Werder Bremen auf dem Zettel

Der FC Hansa Rostock hat sich den Start in die neue Saison der 3. Liga sicherlich etwas anders vorgestellt. Um dem Kader mehr Qualität zuzuführen, hat man aktuell Aleksandar Stevanovic im Visier, der zuletzt beim SV Werder Bremen unter Vertrag stand und der ablösefrei wechseln könnte.

Die bittere 0:2-Pleite am vergangenen Sonntag beim Chemnitzer FC hat deutlich aufgezeigt, dass der FC Hansa Rostock mit den Spitzenteams derzeit nur phasenweise mithalten kann. Bei den Verantwortlichen versucht man Ruhe zu bewahren, auch wenn die Abstiegsränge immer näher kommen. Wichtig wäre eine gewisse Konstanz, auch auf der Trainerpositon.

Bayern München

FC Bayern München: Xabi Alonso fraglich – Robben und Ribery fit

Am Samstag wartet auf den FC Bayern München das Duell gegen den VfB Stuttgart. Der Einsatz von Xabi Alonso ist nach einer Sprunggelenksverletzung mehr als fraglich. Dafür konnten aber Arjen Robben, Franck Ribery sowie auch Neuzugang Mehdi Beatia am Training teilnehmen und scheinen fit für die Partei am Samstag zu sein.

Angesichts der zahlreichen Nationalspieler, die im Länderspieleinsatz waren, sieht eine optimale Vorbereitung auf ein Bundesligaspiel natürlich anders aus. Zwar haben auch anderen Klubs mit diesem Umstand zu kämpfen, aber den deutschen Rekordmeister trifft es besonders hart. Zumindestens die angeschlagenen Spieler konnten in diesem Zeitraum unter der Aufsicht der Ärzte und der Fitness-Coaches behandelt werden.

Island

Island schlägt die Türkei in der EM 2016 Qualifikation

Am gestrigen Dienstag wurden die letzten Partien des 1. Spieltages in der Qualifkation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich gespielt. Dabei landete Island eine faustdicke Überraschung, als man gegen die Türkei mit 3:0 gewann. Auch die Niederlande erlebte einen schockierenden Abend mit der 1:2-Niederlage in Tschechien.

In der Gruppe A waren die Niederlande und die Türkei die Favoriten auf die direkte Qualifikation zur EM 2016 gewesen. Lediglich Tschechien hätte es den beiden Mannschaften etwas schwerer machen können, während Kasachstan, Lettland und Island nur als “Beiwerk” wahrgenommen wurden. Spätestens seit gestern Abend werden die Karten aber wieder neu gemischt. Die Niederlande unterlag gleich zum Auftakt in Tschechien mit 1:2. Umjubelter Held war Vaclav Pilar, der einst beim VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg unter Vertrag gestanden hatte.

Marco Reus

Verletzungen von Marco Reus (Borussia Dortmund) und Sami Allagui (FSV Mainz 05)

Länderspiele werden von vielen Bundesligisten mit Argwohn beobachtet und gerade in dieser Woche bestätigt sich die Angst vor Verletzungen. Marco Reus von Borussia Dortmund fällt mit einem Bänderriss erneut vier Wochen aus und auch Sami Allagui vom FSV Mainz 05 hat es erwischt. Der Offensivspieler erlitt eine Muskelverletzung im Adduktorenbereich.

Die Leidenszeit von Marco Reus nach Länderspielen findet eine Fortsetzung. Erst hatte ein Foul am 6. Juni 2014 im Länderspiel gegen Armenien sämtliche WM-Träume zerstört und dem Offensivspieler von Borussia Dortmund zu einer zweimonatigen Pause gezwungen. Nur kurze Zeit nach seinem Comeback erwischte es Reus wieder in einem Länderspiel. Am vergangenen Sonntag gegen Schottland erlitt er einen Bänderriss im linken lädierten Knöchel und muss weitere vier Woche pausieren.

Marco Reus

Borussia Dortmund: Verletzung von Marco Reus am linken Knöchel

Deutschland hat mit 2:1 gegen Schottland in der EM-Qualifikation gewonnen, allerdings überschattete die Verletzung von Marco Reus das freudige Ereignis. Wieder erwischte es jenen linken Knöchel, bei dem am 6. Juni ein Teilriss der vorderen Syndesmose das WM-Aus bedeutete. Zumindestens konnte der Bundestrainer leichte Entwarnung geben.

Deutschland ist sehr mühsam in die neue Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich gestartet. Mit 2:1 konnte man dank Thomas Müller ein mutig aufspielendes Schottland bezwingen, das aufgrund der zweiten Halbzeit einen Punkt durchaus verdient hatte. Allerdings verfügt der Weltmeister noch über eine gewisse individuelle Klasse, die Schottland nicht kompensieren konnte. Bis zu den nächsten Pflichtspielen im Oktober lichtet sich das Lazarett wieder ein wenig und der Bundestrainer erhofft sich mehr Auswahl.

Deutschland Nationalmannschaft

EM-Qualifikation 2016 mit Dänemark, Deutschland und Portugal

In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich, die erstmals live bei RTL im Fernsehen und im Internet übertragen wird, sind heute unterschiedliche Teams im Einsatz. Dänemark möchte mit einem Erfolg über Armenien einen guten Start erwischen, ebenso wie die deutsche Nationalmannschaft gegen Schottland. Portugal mit Cristiano Ronaldo hat am Abend Albanien zu Gast.

Die neue Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich nimmt heute ihren Betrieb auf. Dabei werden die Länderspiele aller europäischen Nationen auf drei verschiedenen Tage verteilt, um eine bessere Vermarktung zu erzielen und mehr Interesse zu wecken. Die deutsche Nationalmannschaft muss nach der bitteren Pleite gegen Argentinien gegen Schottland antreten und ist selbstverständlich Favorit. Man darf gespannt sein, wen Bundestrainer Joachim Löw das Vertrauen schenkt, um gut in die Qualifikation zu starten.

TSG Hoffenheim

Frauen-Bundesliga: TSG 1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg

Die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Meister VfL Wolfsburg in der Frauen-Fußballbundesliga, die live im Fernsehen und als Live-Stream im Internet übertragen wird, ist das Topspiel der 2. Spieltages. Die Kraichgauerinnen hatten zum Auftakt einen Punkt bei Bayer Leverkusen entführt, während der Meister klar mit 3:0 in der heimischen Arena gegen den SC Freiburg gewinnen konnte.

Die Allianz Frauen-Bundesliga ruft bei vielen Fans immer mehr Interesse hervor. Grund hierfür ist vor allem die wachsende Ausgeglichenheit in der Liga, denn richtig hohe Ergebnisse gibt es schon lange nicht mehr. Zwar haben der 1. FFC Frankfurt, Turbine Potsdam und vor allem der VfL Wolfsburg sportlich ein wenig die Nase vorn, aber gerade daraus ergeben sich immer wieder spannende Partien.

Zlatan Ibrahimovic

Zlatan Ibrahimovic mit 50. Tor für Schweden

Am gestrigen Abend konnte die schwedische Nationalmannschaft mit 2:0 gegen Estland gewinnen. Zweifacher Torschütze in diesem Duell war Zlatan Ibrahimovic, der dabei seinen 50. Länderspieltreffer im 99. Spiel erzielte und sich auf ganz besondere Art und Weise bei den Fans bedankte.

Zlatan Ibrahimovic  ist und bleibt einer der schillernsten Figuren des europäischen Fußballs. Am vergangenen Wochenende erzielte der 32jährige für seinen Verein Paris St. Germain drei Treffer und unterstrich damit seinen Stellenwert für das Team. Aber nicht nur für das Team aus der französischen Hauptstadt ist der Superstar unersetzlich, auch für die schwedische Nationalmannschaft. Unvergessen sein Fallrückzieher gegen England aus knapp 35 Metern bei der Eröffnung des neuen Stadions in Stockholm und viele andere Treffer für die Tre Kronors.