Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Stephen Ireland wird als Neuzugang gehandelt

Nach der souveränen Vorstellung im DFB-Pokal wartet am kommenden Wochenende auf Borussia Mönchengladbach das Rheinderby gegen Bayer 04 Leverkusen. Abseits des aktuellen sportlichen Geschehens wird von „Reviersport“ Stephen Ireland wird als Neuzugang bei den Fohlen gehandelt. Der 31jährige zentrale Mittelfeldspieler ist derzeit vereinslos, war aber unter anderem schon für Manchester City am Ball.

Der BSC Hastedt war am Ende keine wirkliche Herausforderung für Borussia Mönchengladbach gewesen. Somit kann man entspannt der Auslosung am kommenden Sonntag entgegen blicken, wo man auf ein sportliches attraktives Los hofft. In dieser Woche wird der Fokus auf die Bundesliga gerichtet, wo man dem Rheinderby gegen Bayer 04 Leverkusen entgegen fiebert. Gleich zum Auftakt kann sich das Team von Trainer Dieter Hecking mit einem Konkurrenten um das europäische Geschäft messen.

Borussia Dortrmund

Borussia Dortmund: Paco Alcácer vom FC Barcelona auf dem Wunschzettel

Die Stürmersuche bei Borussia Dortmund ist das Dauerthema des Sommers bei den Schwarz-Gelben. Laut der französischen „L’equipe“ sollen sich die Verantwortlichen mit Paco Alcácer vom FC Barcelona auseinandersetzen. Der 24jährige Stürmer kommt bei den Katalanen bislang kaum zum Zug und soll zu den Wunschkandidaten von Trainer Lucien Favre gehören.

Am gestrigen Abend zitterte sich Borussia Dortmund in die 2. Runde des DFB-Pokals. Dank zweier Tore in der Nachspielzeit konnten die Schwarz-Gelben eine Blamage gerade noch abwenden. Neben der spielerischen Ideenlosigkeit gegen defensiv stark agierende Fürther fehlte es vor allem an offensiver Durchschlagskraft. Somit scheint die Suche nach einem Stürmer von internationalem Format weiter an Notwendigkeit zu gewinnen.

Fußball

SpVgg Greuther Fürth – Borussia Dortmund live in der ARD: Überraschung oder Favoritensieg im DFB-Pokal 2018

Die Partie zwischen der SpVgg Greuther Fürth und Borussia Dortmund (live in der ARD/ Live-Stream) zum Abschluss der 1. Runde im DFB-Pokal könnte ein spannende Angelegenheit werden, wenn es den Gastgebern gelingt über sich hinauszuwachsen. Dies ist schon mehrere Underdogs in diesem Jahr gelungen und die Schwarz-Gelben dürften gewarnt sein.

Mit vier Punkten aus zwei Partien sind die Kleeblättern in diesem Jahr hervorragend in die neue Saison gestartet. Noch ungeschlagen konnte man Selbstvertrauen für die heutige Aufgabe sammeln, die der Mannschaft alles abverlangen wird. Mit dem Bewusstsein, dass man sich in der Außenseiterrolle befindet, wird man versuchen vor allem defensiv gut organisiert und sicher zu stehen. Aus gelegentlich Kontern heraus sollen dann Nadelstiche in der Offensive gesetzt werden. Dies könnte das Konzept für die SpVgg Greuther Fürth sein, wenn man dem haushohen Favoriten die Stirn bieten möchte. Ein ausverkauftes Haus und eine tolle Stimmung dürften die Partie zu einem wahren Pokalhit werden lassen.

Hertha BSC

Hertha BSC: Interesse an Derrick Luckassen vom PSV Eindhoven nach dem Grujic-Coup

Kurz vor dem Wochenende hatte sich Hertha-Coach Pal Dardai noch zwei neue Spieler gewünscht und dies scheint wirklich wahr zu sein. Zunächst nahmen die Berliner Marko Grujic vom FC Liverpool für ein Jahr unter Vertrag und mit Derrick Luckassen vom PSV Eindhoven könnte ein weiterer Defensivspieler im Anmarsch sein. Der 23jährige kann als Innenverteidiger sowie als rechter Verteidiger zum Einsatz kommen.

Am heutigen Montag ist Hertha BSC zum ersten Mal im Pflichtspieleinsatz. In der 1. Runde im DFB-Pokal wartet mit Eintracht Braunschweig eine schwere Aufgabe, auch wenn die Löwen mittlerweile in die 3. Liga abgestiegen sind. In der heimischen Arena mit den Fans im Rücken erwartet die Berliner eine richtige Pokalatmosphäre, in der man einen kühlen Kopf beweisen muss.

Dies hat Manager Michael Preetz bewiesen, denn bislang übte sich die Hertha auf dem Transfermarkt in Zurückhaltung. Mit Marko Grujic vom FC Liverpool scheint ihnen jedoch ein Coup gelungen zu sein, denn der zentrale Mittelfeldspieler bringt Komponenten ins Spiel, die man bislang nicht hatte.

Fußball

Auslosung DFB-Pokal 2018: 2. Runde mit packende Partien der Gewinner

Der Auslosung der 2. Runde im DFB-Pokal 2018 wird von den Gewinnermannschaften natürlich mit großer Aufregung entgegen gefiebert. Selbstverständlich hoffen viele Underdogs auf das große Los wie den FC Bayern München oder den FC Schalke 04. Diese bringen einerseits viele Zuschauer, aber auch überregionale Bekanntkeit mit sich.

Der DFB-Pokal hat seine eigenen Gesetze. Mit diesem Motto im Rücken kämpfen an diesem Wochenenden zahlreiche unterklassige Klubs gegen die Teams aus der Bundesliga. Bekanntlich kommt dabei auch der ein oder andere Favorit so richtig ins Stolpern und der Häme kann man sich gewiss sein. Hat man jedoch die Hürde übersprungen, richtet man den Blick schon wieder in die Zukunft.

RB Leipzig

CS Universitatea Craiova – RB Leipzig in der Europa League 2018 ohne TV-Übertragung

Bei der Partie zwischen CS Universitatea Craiova und RB Leipzig im Rahmen der Europa League-Qualifikation werden die Fans auf eine TV-Übertragung verzichten müssen. Bislang konnte kein Sender mit den Gastgebern eine entsprechende Einigung erzielen und so gehen die Zuschauer bei diesem Duell leer aus.

CS Universitatea Craiova aus Rumänien ist sicherlich keine europäische Topmannschaft, dennoch könnte der Verein überregionale Bekanntheit erwerben mit den Auftritten in der Europa League. Daran scheint jedenfalls kein Interesse zu herrschen, denn laut Medienberichten konnte sich kein Sender mit dem Klub auf eine TV-Übertragung verständigen. Die zentrale Vermarktung der Europa League beginnt erst ab der Gruppenphase und dann werden alle Spiele bei DAZN zu sehen sein.

FC Bayern München

FC Bayern München: Toby Alderweireld von den Tottenham Hotspur ein Thema?

Bis Ende August könnte noch etwas Bewegung in den Kader des FC Bayern München kommen. Während Sebastian Rudy derzeit bei RB Leipzig und dem FC Bayern München gehandelt wird, steht immer noch ein offener Abschied von Jerome Boateng im Raum. Im Falle eines Transfers bringen englische Medien Toby Alderweireld von den Tottenham Hotspur mit dem deutschen Rekordmeister in Verbindung.

Nach dem souveränen Sieg im Supercup 2018 steht für den FC Bayern München am kommenden Wochenende die Partie im DFB-Pokal auf der Agenda und anschließend der Bundesligastart gegen die TSG Hoffenheim. Im Pokal dürfte es keine größeren Schwierigkeiten geben, aber die Kraichgauer wussten den Rekordmeister in der jüngsten Vergangenheit immer zu ärgern. Dementsprechend vorbereitet wird man in diesen Duell gehen. Bis dahin könnte es auch noch personelle Veränderungen geben, denn Sebastian Rudy und Jerome Boateng werden weiterhin als potenzielle Abschiedskandidaten gehandelt.

Hamburger SV

Hamburger SV – FC Bayern München live bei Sport 1: Testspiel vor dem DFB-Pokal

Das Duell zwischen dem Hamburger SV und dem FC Bayern München (live auf Sport 1/ Live-Stream) war bis zur vergangenen Saison ein Klassiker in der Bundesliga gewesen. Am heutigen Mittwoch treffen die Teams im Rahmen eines Testspiels aufeinander, in dem beide Mannschaften im Hinblick auf den DFB-Pokal noch einmal testen können.

Der Hamburger SV hat bereits zwei Spieltage in der 2. Liga hinter sich gebracht. Nach der Auftaktpleite gegen Kiel, konnte sich das Team gegen Sandhausen rehabilitieren. Damit dürften alle Beteiligten spätestens gemerkt haben, das die Rückkehr in die Bundesliga trotz aller Qualität kein Spaziergang sein wird. Man muss neben den spielerischen Aspekten eben auch Kampfgeist auf den Platz bringen, um erfolgreich zu sein. Am heutigen Mittwoch können die Fans noch einmal einen Hauch von Bundesliga genießen, wenn der deutsche Rekordmeister in der Hansestadt gastiert.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Marco Fabian, Simon Falette und Marijan Cavar ohne Zukunft in Hessen?

Nach dem Supercup-Debakel am vergangenen Wochenende war klar gewesen, dass Eintracht Frankfurt den Kader noch einmal auf den Prüfstand stellen würde. Dabei scheinen laut einem Bericht des „Kicker“ die Profis Marco Fabian, Simon Falette und Marijan Cavar in Zukunft ohne eine Chance auf einen Einsatz zu sein.

Der Supercup kam laut dem Trainer Adi Hütter rund zwei Wochen zu früh für die Mannschaft von Eintracht Frankfurt. Das 0:5 war sicherlich ein erheblicher Rückschlag und eine Euphoriebremse im Hinblick auf die anstehende Saison gewesen. Der Ruf nach Verstärkungen wird nun lauter, zudem soll der Kader noch ein wenig verkleinert werden. Eine Analyse nach dem Supercup scheint nun erste Ergebnisse zu haben.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Michal Pazdan von Legia Warschau im Gespräch

Die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach haben in der jüngsten Vergangenheit betont, dass man nicht zwingend mehr auf dem Transfermarkt handeln muss. Sollte sich eine interessante Option vor allem in der Innenverteidigung ergeben, wird man sich damit sicherlich auseinandersetzen. Laut polnischen Medien wird derzeit Michal Pazdan von Legia Warschau mit den Fohlen in Verbindung gebracht.

Mit dem Abschied von Jannik Vestergaard in Richtung Southampton war eigentlich klar gewesen, dass Borussia Mönchengladbach in dieser Sommerperiode noch mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht wird. Max Eberl hat in diesem Zusammenhang jedoch betont, dass man grundsätzlich in der Defensive gut aufgestellt ist und nicht zum Handeln gezwungen ist. Dennoch gibt es derzeit zahlreiche Spekulationen um Spieler, mit denen sich die Fohlen auseindersetzen sollen.